KMU & FreiberuflerDo, 18.11.2010 07:50

Bund bezuschusst Berufskraftfahrerausbildung

Ab sofort können Speditionen und Transportunternehmen Anträge auf Förderung der Aus- und Weiterbildung von Berufskraftfahrern für das Jahr 2011 beim Bundesamt für Güterverkehr (BAG) stellen.

Fördermittel für die Aus- und Weiterbildung von Berufskraftfahrern sowie die Fahrzeugsicherheit können ab sofort beantragt werden. (Foto: GTÜ)

Fördermittel für die Aus- und Weiterbildung von Berufskraftfahrern sowie die Fahrzeugsicherheit können ab sofort beantragt werden. (Foto: GTÜ)

Laut GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung beträgt die Förderhöhe bis zu 70 Prozent (max. 35.000 Euro) der Kosten. Die Fördermittel können bis zum 15.02.2011 beim Bundesamt für Güterverkehr beantragt werden. Tipps für die Antragstellung finden sich unter www.bag.bund.de.

Im Rahmen des Förderprogramms werden auch umwelt- und sicherheitsrelevante Maßnahmen am Fahrzeug bezuschusst. Gefördert werden Fahrerassistenz- und Partikelminderungssysteme mit bis zu 3.600 Euro sowie Maßnahmen zur Effizienzsteigerung, wie z. B. Telematiksysteme mit bis zu 2.500 Euro. Der Kauf von Sicherheits- und Berufskleidung für Fahrer, Ladepersonal und Disponenten wird mit bis zu 1.400 Euro unterstützt. Auch hier ist der Antrag von den Transportunternehmen beim BAG zu stellen.

Förderberechtigt sind Unternehmen, die gewerblichen Güterkraftverkehr oder Werkverkehr durchführen und Eigentümer oder Halter von in der Bundesrepublik Deutschland zum Verkehr auf öffentlichen Straßen zugelassenen schweren Nutzfahrzeugen sind. Das zulässige Gesamtgewicht der Fahrzeuge muss mindestens zwölf Tonnen betragen.

Weitere Informationen sind unter www.gtue.de/berufskraftfahrergesetz/ abrufbar.

(Redaktion)