UnternehmensnachrichtenMi, 25.09.2013 09:32

Maschinen-Akrobatik: Bau-Lehrlinge am Schalthebel bei Anwendermesse „Tiefbau live!“

Tonnenschwere Bagger und Radlader auf zwei Rädern halten. Das verlangt viel Fingerspitzengefühl. Und genau dieses bewiesen die Mannheimer Bau-Auszubildenden Lukas Klein, Sörren Hesse und Benjamin Dehnbar vom 5. bis 7. September bei der Anwendermesse „Tiefbau live“ auf dem Baden Airpark.

Bau-Lehrlinge zeigen ihr Können auf der Anwendermesse „Tiefbau live“. (Foto: Verband Bauwirtschaft Nordbaden e.V.)

Bau-Lehrlinge zeigen ihr Können auf der Anwendermesse „Tiefbau live“. (Foto: Verband Bauwirtschaft Nordbaden e.V.)

Die Lehrlinge waren mit Ausbilder Helmfried Schneider vor Ort, um auf der 2.000 Quadratmeter großen Kanal- und Straßenbau-Musterbaustelle gemeinsam mit Lehrlingen anderer Bau-Ausbildungszentren die neuen High-Tech-Baumaschinen und Werkstoffe der Hersteller in einer realistischen Baustellensituation vorzuführen. Benjamin Dehnbar, Kanalbauer im zweiten Lehrjahr (WOLFF & MÜLLER, Heidelberg) war Mitwirkender bei der Präsentation eines Rundumkippers. Die Rohrleitungsbauer Lukas Klein und Sörren Hesse (2. Lehrjahr, Sax+Klee, Mannheim) wirkten bei der innovativen Kanalbaustelle mit. Gemeinsam führten die drei danach unter anderem den Einbau einer Asphalt-Tragschicht mit dem Straßenfertiger vor.

Als besonderes Bonbon hatten die Lehrlinge während der Vorführungspausen die Möglichkeit, unter Anleitung des Fachpersonals ihr eigenes Geschick und die Leistungsbereitschaft der zur Verfügung stehenden Baumaschinen zu testen. Zum Beispiel einen 25 Tonnen schweren, laut Einsatzberater Harald Kowatsch „sehr feinfühligen“ Kettenbagger, der auch bei stärkster Neigung die Balance hält.

Das Fazit der drei Nachwuchskräfte nach drei Tagen auf der Musterbaustelle: „Wann ist die nächste Tiefbau Live?“

Nähere Informationen über die Ausbildung am Bau gibt es auf der Homepage des Verbandes  Bauwirtschaft Nordbaden unter www.bau-nordbaden.de, oder am 22. und 23. Oktober 2013 beim Infotag Bauausbildung direkt in den Ausbildungszentren in Mannheim und Karlsruhe (www.infotag-bauausbildung.de).

(Redaktion)