IT / KommunikationDi, 01.03.2011 11:20

Neuer Online-Ratgeber zur IT-Sicherheit von KMU

Die "Sicherheitskultur" kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) sowie des Handwerks hat in den letzten Jahren einen eindeutigen Aufschwung genommen. Es wird jedoch zunehmend deutlich, dass die Sicherheitskultur allein keine Antwort auf die aufkommenden Herausforderungen, wie z. B. die wachsende Mobilität der Mitarbeiter, die häufige Auslagerung von Leistungen und die verstärkte Kooperation mit Externen, geben kann und wird. Der neue Online-Ratgeber zum Thema "IT-Sicherheit" zeigt Unternehmen auf, wie es um die eigene IT-Sicherheit bestellt ist.

Der Ratgeber wurde vom Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr (NEG) im Rahmen des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) geförderten Projekts "Online-Ratgeber-Vereinheitlichung" entwickelt. Beteiligt waren die Projektpartner ECC Handel, das KLICK Rheinland Pfalz, die IT-Akademie Mainz und der Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik an der Universität Würzburg. Der Ratgeber überprüft mittels 12 kurzer Fragen, wie es um die IT-Sicherheit der Unternehmen bestellt ist. Basierend auf den Antworten erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer individuelle Handlungsanleitungen zur Verbesserung ihrer Sicherheitsstruktur.

Mit Hilfe des Ratgebers können Unternehmen testen, wie gut sie die Grundanforderungen an die Basissicherheit, die organisatorischen sowie die rechtlichen Anforderungen der IT-Sicherheit erfüllen. Der Ratgeber ermöglicht den Teilnehmern, online und in wenigen Schritten eine kostenlose Einstiegsberatung zum professionellen IT-Sicherheitsmanagement zu erhalten.

Über die kompakt formulierten Richtlinien des Online-Ratgebers hinaus wird den Teilnehmern ein ausführlicher und kostenloser Leitfaden mit detaillierten Informationen zum IT-Sicherheitsmanagement zur Verfügung gestellt. Mit Hilfe dieses Leitfadens können Unternehmen ihre bisherige IT-Sicherheit analysieren und etwaigen Änderungsbedarf erkennen.

(Redaktion/NEG)