IT / KommunikationFr, 12.12.2008 10:53

Orientierungshilfe bei Auswahl von ERP-Systemen

Zwei Leitfäden des Netzwerks Elektronischer Geschäftsverkehr unterstützen Mittelstand und Handwerk bei der Software Auswahl

Mittelstand und Handwerk setzen bei der Ressourcenplanung zunehmend auf Software-Unterstützung. Neben lizenzierten Produkten für das Enterprise Ressource Planning (ERP) gewinnt dabei freie Software an Bedeutung. Um den Unternehmen bei der Auswahl eines passenden Systems zu helfen, hat das Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr (NEG) zwei kostenlose Broschüren veröffentlicht: Ein Leitfaden hilft bei der Auswahl freier ERP-Systeme, eine umfangreiche Marktstudie stellt zehn lizenzierte Programme vor. Der Leitfaden steht schon zum Download zur Verfügung, die Marktstudie wird bis Mitte Dezember veröffentlicht.

Betriebswirtschaftliche Software unterstützt Unternehmen bei einer effizienten Ressourcenplanung. Sie haben dabei die Auswahl zwischen einer Vielzahl unterschiedlicher lizenzierter und freier ERP-Systeme. Daher gestaltet es sich für kleine und mittelständische Unternehmen als eine schwierige und zeitintensive Aufgabe, die richtige Software zu finden. Sie verfügen häufig nicht über die notwendigen Mitarbeiterkapazitäten, finanziellen Mittel sowie über fachspezifisches Wissen zur Beurteilung der Software. Das NEG gibt deshalb mit einem Leitfaden und einer Marktstudie jetzt einen aktuellen Überblick und hilft eine fundierte Entscheidung zu treffen:

Leitfaden für freie ERP-Systeme
Der Leitfaden erleichtert die Auswahl und Einführung eines ERP-Systems auf freier Basis. Neben zahlreichen Tipps und einer Einführung in das Thema "Freie Software" enthält der Leitfaden eine Übersicht gängiger Systeme und eine detaillierte Untersuchung der ERP-Systeme Lx-Office und OpenERP.

Hauptgründe für die Wahl einer solchen Software sind Kosten, Flexibilität sowie die Herstellerunabhängigkeit. Durch die Verfügbarkeit des Quellcodes kann das System an wechselnde Anforderungen und Gegebenheiten innerhalb eines Unternehmens angepasst werden.

Marktstudie zu lizenzierten ERP-Systemen
Die Marktstudie beschreibt und bewertet zehn ERP-Lösungen für die Bereiche Handel, Dienstleistung, Produktion und Handwerksbetriebe. Durch die Darstellung grundlegender Methoden und Vorgehensmodelle wird die Grundlage für eine fundierte Auswahl und Einführung von ERP-Software geschaffen. Ausführlich wird der Funktionsumfang mittelstandsgeeigneter Lösungen beschrieben und erläutert, welche Prozesse des Unternehmens mit der Software unterstützt werden können. Mit Fokus auf Brancheneignung und Einsatzgröße werden damit konkrete Entscheidungshilfen gegeben.

Das Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr
Das Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr berät und begleitet seit 1998 in 25 über das Bundesgebiet verteilten regionalen Kompetenzzentren und einem Branchenkompetenzzentrum den Handel, den Mittelstand und das Handwerk bei der Einführung von E-Business Lösungen.

In dieser Zeit hat sich das Netzwerk mit über 30.000 Veranstaltungen und Einzelberatungen mit über 300.000 Teilnehmern als unabhängiger und unparteilicher Lotse für das Themengebiet "E-Business in Mittelstand und Handwerk" etabliert. Auf dem zentralen Auftritt des Netzwerks im Internet www.ec-net.de finden Unternehmen weitere Informationen des Netzwerks sowie Studien, Leitfäden und andere Publikationen zum kostenlosen Herunterladen. Die Arbeit des Netzwerks Elektronischer Geschäftsverkehr wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert.

Quelle: Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr (NEG)