UnternehmensnachrichtenMo, 05.06.2017 11:20

UnternehmerTAG Reutlingen: Cyber-Security in der Industrie 4.0

Von: Tabea Knabe

Am Dienstag, 04. Juli 2017, findet der UnternehmerTAG Reutlingen in der Stadthalle statt. Thema des Tages ist IT-Sicherheit. Die aktuellen Hacker-Angriffe auf kleine und große Organisationen zeigen die Verletzlichkeit unserer digitalen Gesellschaft. Obwohl viele der betroffenen Unternehmen oder Behörden eine IT-Abteilung haben oder einen externen Dienstleister, der sich um das Thema kümmert, gibt es immer noch genügend Schwachstellen.

Diese Angriffe sind nur ein weiterer - wenn auch spektakulärer- Schritt: Die Angreifer gehen hoch professionell vor, sie nutzen Schadsoftware, die sich ohne Zutun des Nutzers verbreitet und „kidnappen“ Daten, für die sie Lösegeld verlangen – ein gewinnträchtiger Geschäftszweig.

Das Hauptproblem vieler Unternehmen ist, dass auch externe Partner (Call-Center, Handelsvertreter, Zulieferer, etc.) einen mehr oder weniger gesicherten Zugang zur IT-Landschaft eines Unternehmens haben.

Die Keil GmbH zeigt am UnternehmerTAG eine Methode zur einfachen und dauerhaft pflegbaren Analyse der Zugriffe auf die Infrastruktur eines Unternehmens auf. Die Grundidee dabei ist, dass der Zugriff immer durch Personen oder Personengruppen erfolgt und man unterscheiden muss zwischen dem PLAN, dem TUN und der ABWEHR.

PLAN ist was erreicht werden soll: Der Servicemitarbeiter muss beim Kunden Zugriff auf die Maschinenakten haben.

TUN ist die Umsetzung in den Bereichen Hardware, Software und Anweisungen:

Der Servicemitarbeiter hat mit seinem Smartphone einen eingeschränkten Zugriff auf die Maschinenakte. Dazu gibt es entsprechende Arbeitsanweisungen.

ABWEHR ist die Nutzung aller Möglichkeiten: Denn genau über ein solches Smartphone kann zum Beispiel ein Virus an der Firewall des Unternehmens vorbei im System platziert werden.

Weitere Themen des Tages:

Dr. Felix Buchmann (SGT Rechtsanwälte) erörtert in seinem Vortrag „Rechtlicher Stand“ die Herausforderungen für Unternehmen im bestehenden und künftigen Rechtsrahmen, insbesondere mit Blick auf Datenschutz und IT-Sicherheit.

Peter Pillath (RVM) beleuchtet das Thema im Hinblick auf Gefährdungen und Versicherungslösungen mit Ansatzpunkten für die Schadensbegrenzung und der Erhöhung der eigenen Informationssicherheit.

Jörg Eisele (WAFIOS AG) stellt die sich ergebenden Möglichkeiten der Industrie 4.0 vor. Die WAFIOS AG konnte die Zeit für das Einrichten der Maschinen drastisch reduzieren und hat zudem die Sicherung des externen Zugriffs auf die Maschinen zukunftsweisend gelöst.

Unter www.Unternehmertag-Reutlingen.de finden Sie das Programm für dem 04. Juli 2017, eine Kurzbeschreibung der Vorträge und das Anmeldeformular.