Sign In

Welcome, Login to your account.

Wirtschaft | Di, 13.01.2009 11:28

3,15 Millionen Flüge im deutschen Luftraum

Anteil der Billigflüge steigt auf 25,8 Prozent

Auch am Flughafen Frankfurt sind die Verkehrszahlen rückläufig (Quelle: DFS Deutsche Flugsicherung GmbH).

Auch am Flughafen Frankfurt sind die Verkehrszahlen rückläufig (Quelle: DFS Deutsche Flugsicherung GmbH).


Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH hat im Jahr 2008 insgesamt 3,15 Millionen Flugbewegungen registriert - 1,1 Prozent mehr als im Vorjahr. 2007 hatte der Zuwachs noch bei 4,4 Prozent gelegen. Seit Oktober verzeichnet die DFS bei den Verkehrszahlen eine rückläufige Entwicklung. Im vierten Quartal wurden 4,7 Prozent weniger Starts, Landungen und Überflüge kontrolliert als im Vorjahr. Zugleich stieg der Anteil der Billigflüge, der so genannten Low-Cost-Carrier. Sie machen etwa ein Viertel aller Flugbewegungen aus.

In der ersten Jahreshälfte hatte die DFS noch vier Prozent mehr Flüge kontrolliert als in der gleichen Zeitspanne des Vorjahres. Im dritten Quartal ging der Zuwachs auf 1,1 Prozent zurück. Seit Oktober 2008 zeigt sich bei den Verkehrszahlen ein rückläufiger Trend: Im Oktober 2008 verzeichnete die DFS gegenüber dem Vorjahresmonat einen Rückgang um 0,4 Prozent. Im November wurden 6,9 Prozent weniger zivile und militärische Flüge gezählt als im Vorjahresmonat, im Dezember betrug das Minus 7,5 Prozent.

Während die Zahl der Flüge zurückgeht, nimmt der Anteil der Low-Cost-Airlines weiter zu. Einer Auswertung der DFS zufolge machen sie inzwischen 25,8 Prozent aller Flugbewegungen aus. 2001 entfielen noch weniger als fünf Prozent aller Flugbewegungen auf Low-Cost-Airlines. Damit hat sich der Anteil der Billigflüge seit Beginn des neuen Jahrtausends mehr als verfünffacht.

Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH ist ein bundeseigenes, privatrechtlich organisiertes Unternehmen mit 5.200 Mitarbeitern. Die DFS sorgt für einen sicheren und pünktlichen Flugverlauf. Die Mitarbeiter koordinieren täglich rund 10.000 Flugbewegungen im deutschen Luftraum, im Jahr über drei Millionen. Deutschland ist damit das verkehrsreichste Land in Europa. Das Unternehmen betreibt Kontrollzentralen in Langen, Bremen, Karlsruhe und München. Zudem ist die DFS in der Eurocontrol-Zentrale in Maastricht vertreten und in den Kontrolltürmen der 16 internationalen Flughäfen. Die DFS erbringt weltweit Beratungs- und Trainingsleistungen und entwickelt und vertreibt Flugsicherungs-, Ortungs- und Navigationssysteme. Auch flugrelevante Daten, Luftfahrtpublikationen und Flugberatung gehören zum Angebot. Die DFS hat folgende Geschäftsbereiche: Center, Tower, Aeronautical Solutions und Aeronautical Information Management.

Quelle: DFS Deutsche Flugsicherung GmbH