Sign In

Welcome, Login to your account.

Wirtschaft | Fr, 10.10.2008 10:22

4. World Usability Day am 13. November 2008 - weltweiter Aktionstag für nutzerfreundliche Produkte

Unter dem Motto "Making Life Easy" sind Veranstaltungen in 16 deutschen Städten geplant

Logo World Usability Day


Stuttgart (ots) - Nach dem großen Erfolg in den Vorjahren steht der Aktionstag wieder ganz im Zeichen der Nutzerfreundlichkeit und Gebrauchstauglichkeit technischer Produkte: Der 13. November 2008 wurde weltweit zum vierten "World Usability Day" ausgerufen. Auch in Deutschland finden zahlreiche Informations- und Aufklärungsveranstaltungen statt.

Wenn sich Verbraucher im Umgang mit technischen Gerätschaften oder beim Besuch eines Online-Shops immer häufiger mit Problemen der Bedienbarkeit konfrontiert sehen, so ist die Ursache nicht selten auf Herstellerseite zu suchen. Die Entwicklung von Geräten, Software oder Websites fokussiert meist die technische Machbarkeit - die Perspektive der Nutzer gerät dabei oftmals außer Acht.

Um auf die Problematik mangelnder Benutzerfreundlichkeit und Gebrauchstauglichkeit (Usability) aufmerksam zu machen, findet in diesem Jahr wieder ein weltweiter Aktionstag, der vierte World Usability Day, statt. Am Donnerstag, den 13. November 2008, werden Usability-Experten in mehr als 30 Ländern rund um den Globus aufzeigen, wie sie Unternehmen darin unterstützen, bei der Entwicklung von Produkten die Anforderungen der potenziellen Kunden angemessen mit einzubeziehen.

Von der wachsenden Sensibilisierung in Sachen Usability profitieren dann nicht nur die Verbraucher, sondern auch die Produzenten selbst: "In der Wirtschaft weiß man inzwischen sehr genau, dass die Marktfähigkeit und damit der kommerzielle Erfolg entscheidend von der Benutzerfreundlichkeit abhängen", betont Karen Lindemann, Pressesprecherin der German Usability Professionals Association (German UPA), des deutschen Berufsverbandes der Usability-Experten. Die German UPA (www.germanupa.de) ist verantwortlich für die Durchführung des World Usability Days in Deutschland. Auf internationaler Ebene liegt die Federführung des Aktionstags beim Dachverband UPA, der sich mit wissenschaftlichem Ansatz weltweit der Entwicklung und Gestaltung anwendergerechter Produkte widmet.

In Deutschland, wo sich beim letztjährigen "World Usability Day"  mehrere tausend Experten und Interessierte aus Wirtschaft,  Wissenschaft und Verwaltung an einer Vielzahl von Veranstaltungen  beteiligten, wird es dieses Jahr in mindestens 16 Städten Vorträge,  Podiumsdiskussionen, Gesprächsrunden und Vorführungen zum Thema  Anwenderfreundlichkeit geben - an allen Orten ist die Teilnahme  kostenlos! Nach derzeitigem Stand werden am 13. November in Aachen, Berlin, Bonn, Chemnitz, Darmstadt, Dresden, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Kassel, Kiel, Magdeburg, Mannheim, München, Stuttgart, Weimar und Wiesbaden Aktionen stattfinden. Auch im deutschsprachigen Ausland, so  in Zürich (Schweiz) und in Graz (Österreich), sind dem "World  Usability Day 2008" Veranstaltungen gewidmet.  

So vielfältig das Thema Usability ist, so unterschiedlich sind in den 16 teilnehmenden deutschen Städten die Herangehensweisen. Während etwa in Chemnitz Schüler und Studenten aufgefordert wurden, im Rahmen eines Fotowettbewerbs Beispiele guter und schlechter Gebrauchstauglichkeit mit der Kamera einzufangen, stehen in Düsseldorf unter anderem Aspekte der Barrierefreiheit im Mittelpunkt der Veranstaltung. Der Berliner Aktionstag hat die Wechselwirkungen zwischen Usability und "Web 2.0"-Anwendungen ins Zentrum gestellt, derweil in Stuttgart neben vielen anderen Inhalten spannende Anekdoten aus der Praxis des Usability-Testens präsentiert werden und über die besonderen Herausforderungen bei der bedienfreundlichen Gestaltung von Produkten für Kinder berichtet wird. Der Hamburger Usability-Tag schließlich kann mit einem prominenten Gast aufwarten: Eigens aus Bombay angereist, wird der indische Usability-Experte Abhijit Thosar über die speziellen Anforderungen an die multimediale User-Experience in der Finanzdienstleistungsbranche referieren.