Sign In

Welcome, Login to your account.

Unternehmensnachrichten | Mi, 10.02.2010 09:28

Alb-Gold erhält Umwelt-Zertifikat

Die Alb-Gold Teigwaren GmbH aus Trochtelfingen hat nach nur einem Jahr Projektlaufzeit die Zertifizierung nach DIN EN ISO 14001:2009 erhalten. Das Unternehmen verschreibt sich seit vielen Jahren dem Umweltschutz und hat entsprechend hohe Investitionen in umweltgerechte Neubauten und Produktionslinien getätigt.

Klaus Freidler, Geschäftsführer der Alb-Gold Teigwaren GmbH, freut sich mit seinen Mitarbeitenden über den gemeinsamen Erfolg (Foto: Alb-Gold).

Klaus Freidler, Geschäftsführer der Alb-Gold Teigwaren GmbH, freut sich mit seinen Mitarbeitenden über den gemeinsamen Erfolg (Foto: Alb-Gold).


„Da war die Zertifizierung nach ISO 14001 ein logischer Schritt“, so Klaus Freidler, Geschäftsführer der ALB-GOLD Teigwaren GmbH. „Wir wollen unseren Kunden, Geschäftspartnern und der Öffentlichkeit die nötige Sicherheit in Umweltfragen vermitteln.“

Ein nach ISO 14001 zertifiziertes Unternehmen muss sich regelmäßig der strengen Prüfung einer unabhängigen Stelle unterziehen. „Das setzt voraus, dass alle Mitarbeitenden im Hinblick auf die Umwelt verantwortungsvoll in unserem Unternehmen arbeiten“, so Michael Schoser, Umweltmanagement-Beauftragter bei Alb-Gold.

Um das anspruchsvolle Projekt in der kurzen Laufzeit von einem Jahr erfolgreich abzuschließen, suchte die Geschäftsführung frühzeitig den Kontakt zu einem externen Berater. „Für Unternehmen mit einem hohen Anspruch an den Schutz der Umwelt und der natürlichen Ressourcen ist die ISO-14001-Zertifizierung ein wichtiger Schritt“, so Wolfgang Frey, Diplom-Ingenieur Umweltschutztechnik. Damit werde die ökologische Ausrichtung in ein Management-System gefasst, dass die Umweltleistung eines Unternehmens anhand von klaren Steuer- und Regelmechanismen erfasst und kontinuierlich verbessert.

Alb-Gold kann jetzt anhand von Umweltkennzahlen Einsparpotenziale ermitteln und nachhaltig den Energieverbrauch reduzieren. Der Unternehmenswert steigt und die Geschäftsführung erhält Sicherheit bei der Einhaltung umweltrechtlicher Anforderungen.

Zu Beginn des Projekts fand eine intensive Auseinandersetzung mit den Anforderungen der ISO 14001 statt, bei der die Geschäftsleitung, die externen Berater und der Qualitätsmanagement-Beauftragte involviert waren. Alle Schlüsselpersonen in den Unternehmensbereichen wurden rechtzeitig eingebunden und ein Umweltmanagement-Beauftragter benannt, der Hand in Hand mit dem QM-Beauftragten zusammenarbeitet. Durch die Expertenunterstützung wurde das Unternehmen in die Lage versetzt, möglichst viel aus eigener Kraft zu stemmen. Dass Alb-Gold das in nur einem Jahr mit Bravour gemeistert hat, bestätigt jetzt das Zertifikat nach DIN EN ISO 14001:2009.

(Redaktion/Alb-Gold)