Sign In

Welcome, Login to your account.

Wirtschaft | Di, 16.09.2008 11:42

Bayerns Wirtschaftsstaatssekretär Sackmann würdigt herausragende touristische Stadt-Umland-Kooperationen mit dem Preis ‚TouPLUS Bayern''

Sackmann: "Vorfahrt für den Ländlichen Raum"

Bayerns Wirtschaftsstaatssekratär Sackmann (4. von rechts) auf der Sitzung des Staatssekretärausschusses in Bad Bocklet, wo der Startschuss für den Wettbewerb „TouPlus Bayern“ gegeben wurde. (Foto: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie)

Bayerns Wirtschaftsstaatssekratär Sackmann (4. von rechts) auf der Sitzung des Staatssekretärausschusses in Bad Bocklet, wo der Startschuss für den Wettbewerb „TouPlus Bayern“ gegeben wurde. (Foto: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie)


MÜNCHEN   Motivationsschub für kooperative Tourismusprojekte: Bayerns Wirtschaftsstaatssekretär Markus Sackmann zeichnet herausragende Stadt-Umland Kooperationen in Tourismusbereich mit dem Preis TouPLUS Bayern aus. „Die hohe Anzahl an Bewerbungen zeigt, dass das Thema Stadt-Umland-Kooperationen bayernweit eine große Rolle spielt. Die Preisträger haben gezeigt, dass sie die Zeichen der Zeit erkannt haben. Sie haben in ihren Projekten die touristische Attraktivität des ländlichen Raums mit einbezogen und können ihren Gästen so neue innovative Angebote machen. Das Resultat:  Win-Win-Situationen für alle Beteiligen“, so Sackmann.

Projekt-Preisträger in Gold bei TouPLUS Bayern ist die ‚Gourmettour durch Oberpfalz und Franken’ aus dem Audi Fahr- und Markenerlebnisprogramm Audi driver’s day mit den beteiligten Partnern Audi Forum Ingolstadt, Ingolstadt Tourismus und Kongress GmbH, Hotel Burg Wernberg in Wernberg-Köblitz sowie dem Restaurant und Hotel mittermeier in Rothenburg o.d. Tauber. Den Projekt-Preis in Silber erhält die Kooperation ‚Augsburg – Die Deutsche Mozartregion’. Die Bronze-Auszeichnung geht an die oberbayerische ‚MuSeenTour – Museumslandschaft Expressionismus’. Erster Gewinner des Ehrenpreises für langjährige und umfangreiche Stadt-Umland-Kooperationen im Tourismus ist die DB Regio Ostbayern. 

Hervorgegangen ist der Wettbewerb aus der Arbeit des Staatssekretärsausschusses ‚Ländlicher Raum in Bayern’ unter Leitung von Staatssekretär Sackmann während des vergangenen Jahres. „Die Übernachtungszahlen im ländlichen Raum sind trotz größtenteils steigender Gästezahlen zurückgegangen, während in den attraktiven Großstädten sowohl die Ankünfte als auch die Übernachtungen florieren. Mit TouPLUS Bayern wollen wir noch mehr Stadt Umland Kooperationen anregen. Das Thema hat bayernweit eine große Bedeutung. TouPLUS wird daher seine Fortsetzung finden“, erklärte der Staatssekretär. Die offizielle Preisverleihung wird am 23. September 2008 Bayerns Ministerpräsident Dr. Günther Beckstein zusammen mit Staatssekretär Sackmann im Kuppelsaal der Bayerischen Staatskanzlei vornehmen.

TouPLUS Bayern würdigt herausragende Leistungen bei touristischen Stadt-Umland-Kooperationen im Freistaat. TouPLUS steht dabei für ‚Touristischer Preis für Lobenswerte Umland-Stadt-Kooperationen’. Eine Jury, bestehend aus Vertretern des Bayerischen Wirtschaftsministeriums, der BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH und des Bayerischen Städtetages sowie dem Inhaber des Stiftungslehrstuhls Tourismus an der Katholischen Universität Eichstätt, Professor Harald Pechlaner, traf die Entscheidungen. Hierbei waren Originalität, Nachhaltigkeit, Umfang, touristischer Nutzen fürs Umland und der Innovationsgrad der Maßnahme maßgebliche Entscheidungskriterien. Weitere Informationen zu TouPLUS Bayern im Internet unter www.touplus.bayern.de .

Zu den Preisträgern:

Gold: Audi driver’s day – Gourmettour durch Oberpfalz und Franken
Kooperationspartner: AUDI AG – Audi Forum Ingolstadt / Ingolstadt Tourismus und Kongress GmbH / Hotel Burg Wernberg / mittermeier - Restaurant und Hotel
Die AUDI AG ist mit dem Audi Forum Ingolstadt auch einer der größten touristischen Player in Bayern. Mit dem so genannten Audi driver''s day bietet sie ein Fahr- und Markenerlebnis als ganzjähriges Programm in zwei saisonalen Abfolgen Frühjahr/Sommer und Herbst/Winter mit zahlreichen Angeboten für Einzelbucher, Einzelbucher in der Gruppe und Incentive-Gruppen an. Die dreitägige Gourmettour durch die Oberpfalz und Franken führt Auto- und Genussliebhaber in zwei sehenswerte Hotels im Ländlichen Raum: Das Hotel Burg Wernberg im Landkreis Schwandorf und das Restaurant Hotel mittermeier im mittelfränkischen Rothenburg o.d. Tauber, die beide der von der BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH ins Leben gerufenen Sightsleeping-Kooperation angehören. Im Vordergrund dieser Genussreise steht dabei neben der Start- und Zielstadt Ingolstadt die Oberpfalz und Franken mit weiteren Zwischenstationen in Bayreuth und Bamberg dem Interessenten im Rahmen eines exklusiven Fahrerlebnisses mit einem Audi Spitzenmodell näher zu bringen.
 
Silber: Augsburg – Die Deutsche Mozartregion
Kooperationspartner: Regio Augsburg GmbH / Landkreis Augsburg / Landkreis Aichach-Friedberg
Augsburg zählt neben Salzburg und Wien zu den drei weltweiten Mozartstädten. Gemeinsam mit den umliegenden Landkreisen Augsburg und Aichach-Friedberg vermarktet die Regio Augsburg das Gebiet als ‚Die Deutsche Mozartregion’. Die Kooperation findet sich unter anderem wieder in der 2007 zum ersten Mal umgesetzten Konzertreihe Mozartiade. Weitere wichtige Bestandteile des Mozartprojektes sind die Mozartstelen im Landkreis Augsburg, mittels denen der Tourist sich schwäbische Mozart-Infos vor Ort aufs Handy laden kann. An sechs Orten mit direktem Bezug zu den Mozarts wurden diese Stelen aufgebaut und durch ein Rad- und Wanderwege-Netz miteinander verbunden.

Bronze: MuSeenTour – Museumslandschaft Expressionismus
Kooperationspartner: Tourist-Information Murnau / Tourist-Information Kochel / Tourismusverband Starnberger Fünfseenland / Tourismusamt München
Das Rundreise-Arrangement verbindet Kunstgenuss in München, Bernried, Murnau und Kochel mit dem Naturerlebnis am Starnberger See, Staffelsee und Kochelsee. Es eröffnet dem Besucher die Wechselbezüge zwischen den weltbekannten Malern des „Blauen Reiter“ und der „Brücke“  in den Museen Städtische Galerie im Lenbachhaus, Pinakothek der Moderne, Buchheim Museum, Schlossmuseum und Franz Marc Museum zur malerischen Landschaft im oberbayerischen Alpenvorland. Nirgendwo sonst in Deutschland findet sich die Kunst des Expressionismus in so verdichteter Form und Intensität wie in der Landeshauptstadt und den Original-Schauplätzen der Maler im Oberland.

Ehrenpreis: DB Regio AG, Regio Ostbayern
Die DB Regio Ostbayern arbeitet seit Jahren erfolgreich mit nahezu allen Tourist-Informationen in Ostbayern sowie vielen touristischen Anbietern in der Region zusammen. Gemeinsam mit ihren Partnern hat sie eine Vielzahl von attraktiven touristischen Angeboten entwickelt, die zum einem verstärkt Übernachtungs- und Tagestouristen von den größeren Städten wie Regensburg oder Passau in die ländlichen Regionen bringt und zum anderen die Belastungen durch den Individualverkehr verringern. Beispielhaft dafür stehen im Winter die Kooperation mit der Arber Bergbahn, durch die Ski- und Schneefans attraktive Kombi-Tickets erwerben können, oder im Sommer die Kooperation mit der Donauschifffahrt Gebrüder Wurm, durch der Donau-Erlebnis-Express als weiteres Kombi-Ticket entstanden ist. Hier bringt die DB Regio Ostbayern die Ausflügler nach Deggendorf zum Schiff und nach der Schifffahrt wieder zurück.

Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie