Sign In

Welcome, Login to your account.

Wirtschaft | Di, 25.08.2009 10:07

Elektroautos sind Schlüssel für Energiewende

Verbraucherzentrale Bundesverband fordert Marktanreiz für Elektrofahrzeuge / Kampagne "für mich. für dich. fürs klima." zeigt Chancen für CO2-Einsparungen auf

Logo der Kampagne "für mich. für dich. fürs klima."


Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) begrüßt den "Nationalen Entwicklungsplan Elektromobilität", den das Bundeskabinett am Mittwoch verabschiedete. "Umfragen zeigen, dass die Verbraucher noch sparsamere Pkw-Modelle fordern. Für viele wären erschwingliche Elektromobile eine gute Alternative zum Sprit-Pkw", sagte vzbv-Energie- und Klimaexperte Holger Krawinkel am Donnerstag. Mobilität mit Strom aus Erneuerbaren Energien gebe Verbrauchern die Chance, einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Elektromobilität ist Krawinkel zufolge "zwingende Voraussetzung für den Ausbau der Solartechnologie". Die Stromerzeugung durch Photovoltaik könne nur einen größeren Stellenwert erhalten, wenn Kapazitäten bereit stünden, den tagsüber produzierten Strom zu speichern. "Dafür bieten sich Elektromobile an", sagte er. "Elektromobilität ist der Schlüssel für die Umstellung des Energiesystems auf Erneuerbare Energien."

Krawinkel rief zugleich die Bundesregierung auf, die Weiterentwicklung und Markteinführung von Elektrofahrzeugen ausreichend finanziell zu unterstützen. "Noch ist die Strombatterie der Prototypen ein technologischer Engpass. Deshalb muss die Forschung an größeren Speicherkapazitäten gefördert werden. Zudem müssen vor allem erste Modelle durch Bonuszahlungen für die Verbraucher attraktiv gemacht werden."

Derzeit gehen von den knapp 170 Millionen Tonnen Kohlendioxid (CO2), die der Verkehrssektor pro Jahr verantwortet, über die Hälfte auf das Konto der rund 41 Millionen in Deutschland zugelassenen Pkw. "Mit dem Einstieg in die Elektromobilität und dem Ausbau der Solarstromerzeugung kann der CO2-Ausstoß im Energiesektor erheblich gesenkt werden - sofern dafür Strom aus Erneuerbaren Energien zum Einsatz kommt", sagte Krawinkel.

"für mich. für dich. fürs klima."
"für mich. für dich. fürs klima." ist eine Kampagne des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) mit den 16 Verbraucherzentralen der Bundesländer, dem Deutschen Mieterbund (DMB), der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO), dem Verkehrsclub Deutschland (VCD), dem VerbraucherService (VS) im Katholischen Deutschen Frauenbund und Germanwatch.

Die Allianz klärt mit bundesweiten Aktionen sowie einer individuellen Mobilitätsberatung online (www.verbraucherfuersklima.de) und über die kostenlose Telefonhotline 0800 - 20 30 900 über die Chancen jedes Einzelnen beim CO2-Einsparen auf. Gegenüber Politik und Wirtschaft vertritt sie die Interessen der Verbraucher für einen Klimaschutz ohne Hürden. Die Kampagne wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) gefördert.

(Quelle: VZBV)