Sign In

Welcome, Login to your account.

Vermischtes | Do, 17.09.2009 10:00

Energietag Baden-Württemberg 2009 - Über 170 Veranstaltungen und Aktionen im ganzen Land

Baden-Württemberg steckt voller Energie. Mehr als 170 Organisationen sind dem Aufruf der baden-württembergischen Ministerien für Umwelt und Wirtschaft gefolgt und machen am 19. und 20. September beim Energietag Baden- Württemberg mit.

Bei der Veranstaltung in Stuttgart am Samstag, 19. September, eröffnen um 11:00 Uhr auf dem Stuttgarter Schlossplatz Umweltministerin Gönner und Wirtschaftsminister Pfister ein buntes, informatives Programm rund um das Thema Energie. Durch das Programm führt  Fernsehmoderator Markus Brock (Foto: Koordinationsstelle Energietag Baden-Württemberg)

Bei der Veranstaltung in Stuttgart am Samstag, 19. September, eröffnen um 11:00 Uhr auf dem Stuttgarter Schlossplatz Umweltministerin Gönner und Wirtschaftsminister Pfister ein buntes, informatives Programm rund um das Thema Energie. Durch das Programm führt Fernsehmoderator Markus Brock (Foto: Koordinationsstelle Energietag Baden-Württemberg)


Unter dem Motto „Zukunft erleben“ findet der Aktionstag rund ums Energiesparen, Erneuerbare Energien und Klimaschutz bereits zum dritten Mal statt. Neben Städten und Kommunen richten Verbände, Kammern, lokale Agendas, Energieversorger, Architekten, Energieberater, Banken, Bausparkassen, Handwerker, … einen Energietag aus.

„Es ist toll, wie viele Institutionen und Kommunen sich zum Mitmachen entschlossen haben“, freut sich Harald Höflich, Gesamtkoordinator des Energietag Baden-Württemberg im baden-württembergischen Wirtschaftsministerium. „Dass die Anzahl der Aktionen und Veranstaltungen gegenüber dem Vorjahr deutlich gestiegen ist, zeigt wie wichtig und zukunftsträchtig die Energiethemen sind. Wir sehen das auch als eine Bestätigung für die Initiative des Landes“, fügt Höflich hinzu.

Der Energietag Baden-Württemberg ist eine landesweite Energiekampagne unter Federführung der baden-württembergischen Ministerien für Umwelt und Wirtschaft. Die Gesamtkoordination obliegt hierbei dem, im Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg angesiedelten, Informationszentrum Energie.

Weitere Informationen zum Energietag Baden-Württemberg, eine aktuelle Veranstaltungsübersicht sowie umfangreiche Informationen, Downloads und vieles mehr stehen im Internet (siehe Link) bereit.

(Quelle: Koordinationsstelle Energietag Baden-Württemberg)