Sign In

Welcome, Login to your account.

Unternehmensnachrichten | Fr, 09.09.2011 10:02

Engagement lohnt sich: Fünf Auszubildende der chemischen Industrie für besondere Leistungen ausgezeichnet

Die "top azubis chemie 2011" aus Baden-Württemberg stehen fest: Fünf ehemalige Auszubildende in Chemie-, Pharma- und Lackunternehmen aus ganz Baden-Württemberg haben am Donnerstag in Baden-Baden die Auszeichnung "top azubi chemie 2011" erhalten.

Fünf ehemalige Auszubildende in Chemie-, Pharma- und Lackunternehmen aus ganz Baden-Württemberg haben am Donnerstag in Baden-Baden die Auszeichnung „top azubi chemie 2011“ erhalten. (Foto: Chemie-Verbände Baden-Württemberg)

Fünf ehemalige Auszubildende in Chemie-, Pharma- und Lackunternehmen aus ganz Baden-Württemberg haben am Donnerstag in Baden-Baden die Auszeichnung „top azubi chemie 2011“ erhalten. (Foto: Chemie-Verbände Baden-Württemberg)


"Für uns sind diejenigen 'top', die sowohl fachlich sehr gut als auch im Berufsleben sozial engagiert sind und über ihren Tellerrand hinausschauen", stellte Thomas Mayer, Hauptgeschäftsführer der Chemie-Verbände Baden-Württemberg, bei der Übergabe der Preise fest. Er zeichnete Frank Faller, Industriekaufmann bei der Emil Frei Lackfabrik in Bräunlingen, Stefan Kretzschmar, Chemikant bei der Mineralölraffinierie Oberrhein in Karlsruhe, Svetlana Moor, Industriekauffrau bei Wilhelm Kächele in Weilheim/Teck, Simone Schirmer, Chemikantin bei Uzin in Ulm und Daniel Wölfelschneider, Chemielaborant bei Roche Diagnostics in Mannheim aus.

Die ausgezeichneten Chemie-Mitarbeiter haben im Sommer 2011 ihre Ausbildung in den Chemie-Unternehmen mit sehr guten Noten abgeschlossen. Zudem zeichneten sie sich durch ein außergewöhnliches soziales Engagement im Unternehmen und darüber hinaus aus. So waren sie selbstständig in Juniorfirmen aktiv, organisierten Veranstaltungen für Schüler zur Berufsfindung oder gründeten eine Jugend- und Auszubildenden-Vertretung.

Der Preis "top azubi chemie 2011" wurde in diesem Jahr erstmals unter den in den Chemie-Verbänden Baden-Württemberg organisierten Unternehmen ausgeschrieben. Neben der Auszeichnung erhalten die Preisträger 2011 eine Ballonfahrt über den Schwarzwald und die Rheinebene.

Derzeit werden etwa 3.000 junge Menschen von den Chemieunternehmen in Baden-Württemberg in mehr als fünfzig Berufen ausgebildet. Davon absolvieren mehr als 500 ein Studium an der Dualen Hochschule (DH) Baden-Württemberg - dies entspricht 18,3 Prozent der angebotenen Ausbildungsplätze. Damit liegt Baden-Württemberg im Bundesvergleich mit großem Abstand an der Spitze.

(Redaktion)