Sign In

Welcome, Login to your account.

Wirtschaft | Di, 01.09.2009 09:54

Geld vom Dach: Mannheimer Solardachbörse

Börse vermittelt Kontakt zwischen Anbietern von Dächern und Investoren und informiert über Vorraussetzungen für ertragreiche Anlagen


Die Erzeugung von Solarstrom ist nicht nur ein sehr wirksamer Beitrag zum Klimaschutz, sondern in der Regel auch betriebswirtschaftlich rentabel. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) fördert die Einspeisung von selbst erzeugten Strom ins öffentliche Netz: Zwanzig Jahre lang gibt es einen Festbetrag für jede Kilowattstunde Strom, der bei kleineren Anlagen bis 30 kW-Leistung bei 43 C/kWh liegt, wenn die erstmalige Einspeisung im Jahre 2009 stattfindet. Für den Strom aus Anlagen mit 30 bis 99 kW gibt es 40,9 C/kWh, bei Anlagen ab 100 kW bis 999 kW fließen 39,58 Cent/kWh. Zur Orientierung: Ein kW Solarleistung benötigt eine Dachfläche von etwa 8 bis 9 qm. Aufgrund der guten Förderung boomt der Photovoltaik-Markt in Deutschland seit vielen Jahren. Gerade in Krisenzeiten ist die Investition in eine Solaranlage nicht nur eine lukrative, sondern zudem auch eine sichere Kapitalanlage.

Wie sollte das Dach beschaffen sein? Südorientierung und Verschattungsfreiheit sind wichtige Voraussetzungen für eine ertragreiche Anlage. Natürlich muss die Statik stimmen und das Dach sollte für zwanzig Jahre zur Verfügung stehen. Die KfW fördert auch große Solaranlagen mit zinsverbilligten Darlehen. Wer nicht selber in die Solaranlage investieren will, kann sein Dach alternativ an professionelle Investoren bzw. Contractingfirmen vermieten oder verpachten.

Die Mannheimer Solardachbörse vermittelt den Kontakt zwischen Anbietern von Dächern und Investoren. Derzeit sind 18 Suchanfragen aus ganz Deutschland nach geeigneten Dächern in Mannheim gelistet. Wer über ein geeignetes Dach verfügt, kann dieses in die Solardachbörse einstellen und auf dem Markt anbieten. Die Solardachbörse wurde vom Umweltforum Mannheimer Agenda 21 e.V. eingerichtet, einem gemeinnützigen Verband, der sich für eine nachhaltige Entwicklung in Mannheim einsetzt. „Wir wollen dabei helfen, dass Mannheim vom boomenden Solarmarkt profitiert und sich zur Solarmetropole entwickelt", erläuterte Oliver Decken vom Umweltforum die Zielsetzung des Projektes. Dank der finanziellen Unterstützung durch die Stadt Mannheim ist die Solardachbörse für Nutzer kostenfrei. In der Solardachbörse finden sich auch nützliche Tipps für die Planung und Finanzierung von Photovoltaik-Anlagen.

(Quelle: HWK Mannheim)