Sign In

Welcome, Login to your account.

Wirtschaft | Mo, 02.11.2009 09:34

IHK-Außenwirtschaftswoche 2009: „Wir servieren Ihnen Auslandsmärkte!“

Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten kommt dem Exportgeschäft hierzulande eine wichtige Rolle für den Mittelstand zu. Mit der Außenwirtschaftswoche vom 9. bis 13. November 2009 präsentieren die zwölf Industrie- und Handelskammern in Baden-Württemberg deshalb ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm zum Außenhandel.


Geboten wird geballte Kompetenz: Mit über 40 Veranstaltungen an allen zwölf Standorten der IHKs in Baden-Württemberg werden eine Woche lang Informationen, Erfahrungswerte und Kontakte vermittelt, die für das Auslandsgeschäft von Nutzen sind. Als Referenten wurden Fachleute der Auslandshandelskammern, der Ländervereine, Rechtsanwälte und Steuerberater, Banken- und Zollfachleute sowie auslandserfahrene Unternehmen gewonnen. Qualifiziert, objektiv, praxisgerecht und so auftragsnah wie möglich erhalten also die Teilnehmer Antworten auf alle Fragen zum Vertriebsaufbau, zu Investitions- und Beschaffungsmöglichkeiten, Chancen und Risiken einzelner Marktsegmente sowie zu rechtlichen Rahmenbedingungen oder Firmengründungen.

Die aktuelle wirtschaftliche Lage diktiert das Programm: Hochrechnungen zufolge werden deutsche Ausfuhren in diesem Jahr stark rückläufig sein und im zweistelligen Prozentbereich einbrechen – eine Entwicklung, die exportorientierte baden-württembergische Firmen schwer trifft. Bei einer Exportquote von 50 Prozent hat der Außenhandel für die Unternehmen im Südwesten eine signifikante Bedeutung. Die IHK-Außenwirtschaftswoche ist deshalb eine besonders gute Gelegenheit, ihr Know-how im Exportgeschäft rechtzeitig vor dem bevorstehenden Aufschwung auf den neuesten Stand zu bringen und so Chancen frühzeitig zu erkennen.

Die IHK Reutlingen organisiert in dieser Woche fünf Veranstaltungen. Besonders viel versprechend sind die Veranstaltungen zu Zentralafrika und Südostasien: Der Wirtschaftstag „Mittleres Zentralafrika“ befasst sich mit Ländern südlich der Sahara. „Dazu erwarten wir exzellente Referenten aus dem gesamten Bundesgebiet und sogar aus Ghana“, kündigt IHK-Projektmanagerin Daniela Saam an. Der Termin, „Einkaufen in Südostasien“, legt seinen Fokus besonders auf Qualitätssicherung und rechtliche Aspekte bei der Erstellung von Einkaufsverträgen in Vietnam & Co. Der regionale Aspekt kommt in beiden Veranstaltungen nicht zu kurz: „In unseren täglichen Anfragen werden wir immer wieder auf Erfahrungswerte von anderen Unternehmen angesprochen“, so Saam. Die IHK freue sich daher, den Außenhandelspraktikern aus der Region Neckar-Alb ein Podium für ihre Erfahrungen in den jeweiligen Ländern bieten zu können. Das komplette Programm der Außenwirtschaftswoche finden Sie unter nachstehendem Link.

(IHK RT)