Sign In

Welcome, Login to your account.

Wirtschaft | Mi, 24.08.2011 12:20

Innovationspreis für den Mittelstand in Baden-Württemberg ausgeschrieben

Zum zwölften Mal schreiben die Volksbanken und Raiffeisenbanken in Baden-Württemberg jetzt den „VR-InnovationsPreis Mittelstand“ aus. Der Preis, der erstmals unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Winfried Kretschmann steht, ist mit Preisgeldern von 50.000 Euro ausgestattet.

Für ihr Solar-Eis-System erhielt die Isocal Heiz-Kühlsysteme GmbH aus Friedrichshafen den VR-Innovationspreis Mittelstand 2011. (© Isocal Heiz-Kühlsysteme GmbH)

Für ihr Solar-Eis-System erhielt die Isocal Heiz-Kühlsysteme GmbH aus Friedrichshafen den VR-Innovationspreis Mittelstand 2011. (© Isocal Heiz-Kühlsysteme GmbH)


„Der Mut und der Ideenreichtum der mittelständischen Unternehmerinnen und Unternehmer sind ein wichtiger Baustein der beispiellosen Innovationskraft Baden-Württembergs und eine unserer großen Stärken im globalen Wettbewerb. Es sind gerade die mittelständischen Unternehmen, die nicht auf kurzfristigen Gewinn setzen, sondern ihre Unternehmenspolitik auf Kontinuität und langfristigen Erfolg für das Unternehmen und seine Mitarbeiter ausrichten. Und die damit Verantwortung für den Standort Baden-Württemberg übernehmen“, betont Schirmherr Winfried Kretschmann in der Ausschreibung des Preises.

Ausgezeichnet werden technische Innovationen, neue Ideen für das Marketing oder die Personalentwicklung sowie vorbildliche Lösungen in der Unternehmenskooperation. Maßgeblich für die Prämierung ist neben der kreativen Leistung der bereits realisierte unternehmerische Erfolg bzw. das zukünftige Marktpotenzial. Teilnehmen können mittelständische Unternehmen mit Sitz in Baden-Württemberg, die maximal 100 Mio. Euro Umsatz machen und höchstens 500 MitarbeiterInnen beschäftigen.

In der Jury sind bekannte Namen wie Bernd Bechtold, Präsident der IHK Karlsruhe, Prof. Dr. Hans-Jörg Bullinger, Präsident der FraunhoferGesell-schaft, Günther Hieber, Präsident des Bundes der Selbständigen Baden-Württemberg, Joachim Möhrle, Präsident des Baden-Württembergischen Handwerkstags, Andreas Richter, Hauptgeschäftsführer der IHK Region Stuttgart, und Joachim Schramm, Landesvorsitzender der Familienunternehmer, vertreten.

Bewerbungen sind bis 30. September 2011 möglich. Die Bewerbungsunterlagen gibt es bei den baden-württembergischen Volksbanken und Raiffeisenbanken und im Internet unter www.vr-innovationspreis.de.

(Redaktion)