Sign In

Welcome, Login to your account.

Unternehmensnachrichten | Fr, 27.11.2009 09:41

Paravan GmbH erhält "1. Preis der Deutschen Außenwirtschaft"

Die Paravan GmbH aus Pfronstetten-Aichelau erhielt am Abend des 24. November 2009 im festlichen Ambiente des historischen Rathauses zu Bremen den "1. Preis der Deutschen Außenwirtschaft". "Damit wird erst zum zweiten Mal überhaupt ein Handwerksbetrieb mit diesem äußerst renommierten und prestigeträchtigen Preis ausgezeichnet", erläutert Alfred Bouß von der Handwerkskammer Reutlingen, der Paravan GmbH nach Bremen begleitet hatte.

Die Gewinner des Preises der Deutschen Außenwirtschaft (von links nach rechts): Prof. e.h. Bernd H.Schwank, Schwank GmbH, Köln; Roland Arnold, Paravan GmbH, Pfronstetten; Heinz Jürgens, Jüke Systemtechnik, Altenberge. (© Messe Bremen / Jan Rathke)

Die Gewinner des Preises der Deutschen Außenwirtschaft (von links nach rechts): Prof. e.h. Bernd H.Schwank, Schwank GmbH, Köln; Roland Arnold, Paravan GmbH, Pfronstetten; Heinz Jürgens, Jüke Systemtechnik, Altenberge. (© Messe Bremen / Jan Rathke)


Grund für die Preisvergabe waren die bahnbrechenden Innovationen der Paravan GmbH, die behinderte Menschen rund um den Globus mobiler machen. Die Geschäftsidee sei, Menschen trotz Behinderung eine neue Lebensqualität zu geben. Das Unternehmen belege weltweit eine Spitzenposition bei hochtechnischen Fahrzeugumbauten sowie behindertengerechten Alltagshilfen.

Keimzelle der Firma war eine 1989 gegründete Kfz-Werkstatt; Kern des heutigen Unternehmens ist der Mobilitätspark auf der Schwäbischen Alb, der erstmalig alles aus einer Hand und an einem Ort für die Mobilität behinderter Menschen bietet.

Die Preisverleihung fand zum Auftakt des 8. Deutschen Außenwirtschaftstages statt, der am 24. und 25. November die deutsche Im- und Exportbranche im Congress Centrum Bremen zusammenführt. Die Laudatio hielt Lutz H. Peper, Präses der Handelskammer Bremen. Mit dem renommierten „Preis der Deutschen Außenwirtschaft“, der ideeller Natur ist, zeichnen die Spitzenverbände der Deutschen Wirtschaft außenwirtschaftlich aktive Unternehmen für deren herausragende Leistungen aus. Schirmherr ist das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie.

Zu den Trägerorganisationen des Preises gehören der Bundesverband des Deutschen Exporthandels (BDEx), der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI), der Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V. (BGA), der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK), der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) und die Handelskammer Bremen. Schirmherr ist das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi).

(HWK RT/ WFB Bremen)