Sign In

Welcome, Login to your account.

Unternehmensnachrichten | Fr, 23.10.2009 09:33

Schmack Biogas AG hat Insolvenzantrag wegen drohender Zahlungsunfähigkeit gestellt

Am 20.10.2009 haben die Geschäftsführer der Schmack Biogas AG Tochtergesellschaften Stelzenberger Biogas GmbH (Kirchweidach), Carbotech Engineering GmbH (Essen) und Hese Biogas GmbH (Gelsenkirchen) einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens wegen drohender Zahlungsunfähigkeit gestellt. Trotz intensiver Verhandlungen mit Banken und Investoren über die zukünftige Finanzierung der Schmack Biogas-Gruppe konnte keine Lösung erzielt werden. Vor diesem Hintergrund hat der Vorstand entschieden, auch für die Schmack Biogas AG (Schwandorf) Insolvenz wegen drohender Zahlungsunfähigkeit anzumelden.


Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Herr Rechtsanwalt Dr. Hubert Ampferl von der Nürnberger Kanzlei Dr. Beck & Partner GbR bestellt. Der Vorstand der Schmack Biogas AG und die Geschäftsführer der Tochtergesellschaften streben gemeinsam mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter die Fortführung der Unternehmen an.

Dazu Insolvenzverwalter Ampferl: „Das Insolvenzverfahren wird für die Schmack Biogas AG eine Chance sein, gestärkt aus dieser Krise herauszukommen“. Die operative Geschäftstätigkeit wird in allen Unternehmensbereichen fortgesetzt. Insbesondere der hohe Auftragsbestand wird zu einer positiven Entwicklung im Verfahren beitragen.

Die Schmack Biogas AG ist einer der führenden deutschen Anbieter für Biogasanlagen. Das Unternehmen wurde 1995 gegründet, bietet heute seine Leistungen in den Geschäftsbereichen Projektierung und Errichtung sowie Dienstleistung an. Neben Full-Service-Reparatur- und Wartungsverträgen wird ein umfassender mikrobiologischer Laborservice sowie die komplette Betriebsführung angeboten. Damit zählt Schmack Biogas zu den wenigen Komplettanbietern der Branche.

(pm)