Sign In

Welcome, Login to your account.

Vermischtes | Mi, 11.03.2009 15:37

Tiefe Bestürzung über Amoklauf in Winnenden und Wendlingen

Trauer und Fassungslosigkeit im ganzen Land / Trauerbeflaggung für das gesamte Land angeordnet / Hotline für Schüler, Angehörige und Lehrer eingerichtet


Mit großer Bestürzung und tiefer Trauer reagierte Ministerpräsident Günther H. Oettinger auf den Amoklauf an der Albertville-Realschule in Winnenden. „Ich bin zutiefst erschüttert und traurig angesichts der sinnlosen und grauenvollen Tat, die viele Familien in unserer Mitte völlig unvermittelt trifft“, sagte der Ministerpräsident am Mittwoch (11. März 2009) bei einem Besuch des Tatorts in Winnenden.

Dort ließ er sich von den Einsatzkräften vor Ort über die aktuelle Lage sowie erste Ermittlungsergebnisse informieren. „Die Landesregierung wird alles in ihrer Macht stehende tun, um den betroffenen Familien bei der Bewältigung der schrecklichen Ereignisse zu helfen. Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen und Freunden der Opfer.“ Er dankte darüber hinaus den Rettungs- und Einsatzkräften für ihren schnellen und engagierten Einsatz vor Ort.

Der Ministerpräsident ordnete Trauerbeflaggung für alle Behörden des Landes an und sagte die für heute Nachmittag geplante Bereisung des Landkreises Tuttlingen ab.

Kultusminister Rau zum Amoklauf an Albertville-Realschule in Winnenden
Mit „Bestürzung und Betroffenheit“ hat Kultusminister Helmut Rau die Nachricht vom Amoklauf an der Albertville-Realschule in Winnenden aufgenommen. „Ich spreche den Familien der Opfer mein tief empfundenes Beileid aus. Es ist eine schreckliche und unfassbare Tat, die uns ratlos macht und in großer Trauer zurücklässt. Wir sind mit unseren Gedanken und Gebeten bei den Angehörigen und Freunden der Opfer, bei den Schülerinnen und Schülern und bei den Lehrkräften der Schule“, sagte Rau.

Die Lehrkräfte und Schüler würden vor Ort von Psychologen und Seelsorgern betreut. Für Angehörige der Schülerinnen und Schüler sowie der Lehrkräfte der Albertville-Realschule ist eine Hotline-Nummer beim Regierungspräsidium Stuttgart geschaltet, die mit Schulpsychologen besetzt ist. Sie lautet: 0711 / 904 - 40149.  

Quellen: Staatsministerium / Kultusministerium