Sign In

Welcome, Login to your account.

Wirtschaft | Di, 10.07.2012 11:05

Utz Geiselhart neuer Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands Südbaden

Seit 1. Juli ist Utz Geiselhart neuer Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands Südbaden. Er folgt auf Manfred C. Noppel, der über drei Jahrzehnte an der Spitze des Verbandes stand. Der Handelsverband Südbaden vertritt die Interessen von rund 2.700 Unternehmen des Einzelhandels.

Neuer Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands Südbaden ist Utz Geiselhart. (Foto: Handelsverband Südbaden e. V.)

Neuer Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands Südbaden ist Utz Geiselhart. (Foto: Handelsverband Südbaden e. V.)


Die letzten 31 Jahre hat der bisherige Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Südbaden, Manfred C. Noppel, den Stab durch alle Unabwägbarkeiten und Unebenheiten getragen und den Verband als modernen Dienstleistungsverband aufgestellt. Sein besonderer Einsatz galt – mit großem Erfolg - den kommunalen Märktekonzepten, damit eine ausgewogene Ansiedlungspolitik vor allem den innerstädtischen Handel stärkt.

Dieses und viele weitere Themen des Einzelhandels – ob handelspolitischer, branchenspezifischer, regionaler, rechtlicher oder betriebswirtschaftlicher Art – stehen weiter ganz oben im Leistungsportfolio des Handelsverbands und seines neuen Hauptgeschäftsführers. Eine große Herausforderung wird sicher der demografische Wandel werden, das Thema Nahversorgung bleibt wichtig und auch Ansiedlungsfragen stehen im Fokus, um auch künftig eine ausgewogene Weiterentwicklung der Handelsstruktur im südbadischen Verbandsgebiet zu sichern.

Ferner gilt es, die Veranstaltungen Handelsforum oder Fachkonferenz Handel weiter als wichtige Plattformen des Austauschs für den Handel im Land zu etablieren. Auf diesen Konferenzen erhalten insbesondere mittelständische Einzelhändler Ideen, um die eigene Marktposition, die Kundenbindung und den Geschäftserfolg zu stärken.

„Für mich ist der Verband ein Coach für den Einzelhändler, mit dessen Unterstützung er die richtigen Weichen für die Zukunft stellen kann“, fasst Utz Geiselhart den Anspruch der Verbandsarbeit zusammen. Mit einem neuen Internetauftritt, der bis zum Spätsommer realisiert wird, sollen zudem die vielfältigen Service- und Dienstleistungsangebote für kleine, mittlere und größere Einzelhändler noch besser dargestellt wer-den.

Auch die Politikberatung bleibt ein wichtiges, zentrales Standbein der Verbandsarbeit, ebenso wie die direkte Beratung der Mitgliedsunternehmen bei konkreten rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Fragen. „Bei der letzten Mitgliederbefragung wurde uns deutlich und zum wiederholten Male attestiert, dass die Mitglieder die kompetente rechtliche Betreuung vom Verband überdurchschnittlich hoch einschätzen. Die vielen Dienstleistungen in Verbindung mit der Lobbyarbeit sind überzeugende Argumente, um noch mehr Einzelhandelsbetriebe als Mitglieder gewinnen zu können“, so Utz Geiselhart, der bereits seit 19 Jahren als Geschäftsführer beim Handelsverband Südbaden in Konstanz tätig war und künftig im Verbandsbüro Freiburg erreichbar ist.

(Redaktion)