Sign In

Welcome, Login to your account.

Unternehmensnachrichten | Do, 08.03.2012 13:45

wechselfuchs.de: Studenten gründen Wechselservice für Verbraucher

Steigende Strompreise und immer neue Tarife – der deutsche Energiemarkt ist trotz zahlreicher Vergleichsportale ein undurchsichtiger Dschungel. Abhilfe wollen vier Studenten aus Karlsruhe schaffen. Frisch aus dem Hörsaal gründen sie mit wechselfuchs.de ihr eigenes Unternehmen.

Mit wechselfuchs.de füllen die Gründer eine Lücke bei der Energiedienstleistung. (Foto: Wechselfuchs GbR)

Mit wechselfuchs.de füllen die Gründer eine Lücke bei der Energiedienstleistung. (Foto: Wechselfuchs GbR)


„Viele Haushalte ärgern sich über die zu hohe Stromrechnung. Zu einem günstigeren Anbieter wechseln die wenigsten. Der Aufwand erscheint zu groß. Hier kommen wir ins Spiel“, erklärt Sebastian Richter, Gründer der Wechselfuchs GbR, die Idee des Unternehmens.

Diese entstand bereits 2010 in einem Seminar des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen am Karlsruher Institut für Technologie. Hier entwickelten Sebastian Richter und Clemens Fauvel das Grundkonzept: Ein Energiedienstleister, der für seine Kunden kontinuierlich zum günstigsten Stromanbieter wechselt. Von der Ersparnis des Kunden erhält Wechselfuchs eine Provision. „Das ist eine Win-Win-Situation für beide Parteien. Je mehr der Kunde spart, desto mehr verdient das Unternehmen“, so Clemens Fauvel. Das Konzept wandert zunächst wieder ins Regal, reift aber in den Köpfen der Studenten weiter.

Im Oktober 2011 beginnen die zwei Studenten die Idee ernsthaft zu verfolgen. „Wir haben schnell gemerkt, dass aus jeder erledigten Aufgabe fünf neue entstehen. Zu zweit hätten wir das nicht geschafft“ so Sebastian Richter. Die beiden Männer beschließen ihr Team zu erweitern. In ihrem Kommilitonen Fabian Böhnlein finden sie einen neuen Partner. Dieser ist von Anfang an von der Idee seiner beiden Freunde begeistert. Im Januar 2012 bekommt das Team nochmals Zuwachs. Stefan Nieswandt arbeitete bereits in einem Startup in Leipzig und komplettiert nun das Unternehmen. Aktuell widmen sich die vier Studenten den Herausforderungen ihres neuen Unternehmens. „Viele Kunden stehen der Idee zwar positiv gegenüber, beim letzten Schritt, der Anmeldung, sind sie jedoch vorsichtig“, sagt Fabian Böhnlein. Die aktuelle Entwicklung der Strompreise und das große Sparpotential bei einem Wechsel stimmen die vier Gründer allerdings zuversichtlich.

Das Karlsruher Unternehmen Wechselfuchs hat es sich zur Aufgabe gemacht den fehlenden Wettbewerb im Energiemarktsektor zugunsten der Verbraucher anzukurbeln. Dazu übernimmt Wechselfuchs die Rolle des unabhängigen Vermittlers von Strom- und Gastarifen. Den Kunden werden Einsparungspotentiale ermöglicht, die Suche nach dem besten Tarif und der komplizierte Wechselprozess wird jedoch von Experten übernommen - und das jedes Jahr aufs Neue. Weitere Informationen stehen unter www.wechselfuchs.de zur Verfügung.

(Redaktion)